Skip to main content

Willkommen bei der Seite für Kreuz- und Querdenker

eSport ist auf dem Vormarsch

Was vor einigen Jahren noch von vielen Menschen für eine „Spielerei am Computer“ belächelt wurde, hat sich heute zu einem weltweiten Trend gemausert. Die Rede ist vom sogenannten eSport (Electronic Sports), dem wettbewerbsorientierten Computerspiel. Dabei wächst diese Sparte weiterhin an und hat längst noch nicht seinen Zenit erreicht. Nach ersten Prognosen sollen bereits in diesem Jahr die weltweiten Einnahmen die Grenze von einer Milliarde Dollar überschreiten. Dabei ist eSport besonders in China und den USA beliebt.

eSport – der neue Sport am Computer

Doch auch im deutschsprachigen Raum ist das eSporting auf dem Vormarsch. Zumal hierzulande traditionelle Sportvereine das Potential dieses neuen Trends längst erkannt haben. Besonders die bekannten Fußballvereine haben frühzeitig in den Bereich des eSports investiert. Dabei wird heute auf den unterschiedlichsten Plattformen das Gaming betrieben. Die Palette reicht vom klassischen PC, über die bekannten Konsolen bis hin zum Spielen auf dem Smartphone.

Überraschend hohe Zuschauerzahlen und Preisgelder

Entsprechend gibt es in allen Ländern eine wachsende Zahl an professionellen Gamern, die bei den verschiedenen Wettkämpfen antreten. Dabei existieren weltweit entsprechende eSport Turniere, die bei den Zuschauerzahlen und den Preisgeldern längst die Größenordnung von den bekannten Sportarten erreicht haben. Dabei existieren eindeutige Spitzenreiter bei den verschiedenen Spielen. Zu ihnen gehören beispielsweise Counter Strike, League of Legends oder Fortnite, die auch von vielen Gamern im heimischen Umfeld gespielt werden.

Ein besonderes Phänomen beim eSport sind teilweise die riesigen Zuschauerzahlen, die bei Großveranstaltungen oder direkt am Rechner über Twitch oder Youtube zu verzeichnen sind. Diese wachsende Fangemeinde möchte selbst überhaupt nicht spielen, sondern lieber den Profis beim Gaming über die virtuelle Schulter schauen. Hier ist League of Legends weltweit der absolute Spitzenreiter. Kein anderes Computerspiel scheint die Massen so zu begeistern.

eSport wird von Männern dominiert

Interessanterweise begeistern sich weibliche und männliche Spielfans gleichermaßen für das Spielen am Computer. Dennoch gibt es im eSport ein klares Ungleichgewicht bei den Geschlechtern. Es existieren nur wenige weibliche Profi-Gamers, was sich auch in den deutlich niedrigen Preisgeldern ausdrückt. Auch wenn dieses Phänomen nur schwer zu erklären ist.

eSports - Aus der Nische ins Rampenlicht

eSports – eine Infografik von MyDealz

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *