Skip to main content

Willkommen bei Puzzlemaker.de - Denksport für Kreuz- und Querdenker!

Die Sportwette: Vom Mittelalter bis zur Wette im Internet

Die klassische Sportwette kann bereits auf eine stattliche Geschichte zurückblicken. In historischen Dokumenten gibt es bereits rund 700 Jahr v.Chr. erste Überlieferungen von Wetten auf sportliche Ereignisse. Auch bei den Olympischen Spielen in Griechenland gibt es Hinweise darauf, dass Geld auf den Ausgang einzelner Wettkämpfe gesetzt wurde.

Auch die alten Römer setzten gerne auf den Ausgang von Rennen mittels Streitwagen. Im Mittelalter standen Turniere mit Rittern im Mittelpunkt. Auch hier setzten die Zuschauer auf den Sieger des Turniers. Die Sportwette ist somit eng mit dem Sport verknüpft. Um den Reiz bei einzelnen Wettkämpfen zu erhöhen, wurde auf die erhofften Ergebnisse gesetzt.

Wurde noch vor rund 200 Jahren fast ausschließlich auf Pferdewetten gesetzt, löste in den 20ziger Jahren des letzten Jahrhunderts erstmals der Fußball die anderen Sportarten ab. Mit der Fußballwette etablierte sich erstmals in Europa und Deutschland das Toto-Spiel, wie wir es bis heute kennen. Vor rund 50 Jahren hatte sich dann die Fußballwette über den gesamten Kontinent verbreitet.

Was ist eigentlich eine Sportwette?

Unabhängig von der Sportart, verfolgt die klassische Sportwette immer eine ähnliche Zielsetzung: Es wird Geld auf das Eintreffen eines bestimmten Sport-Ergebnisses gesetzt. Dabei gibt es Ausprägungen sowohl mit variablen als auch mit festen Gewinnquoten. Lange Jahre wurden dazu in einem Wettbüro oder bei einem Buchmacher die entsprechenden Wetteinsätze platziert. Meist wurde dazu ein Wettschein mit dem getippten Ergebnis mit einem bestimmten Einsatz abgegeben.

In den letzten Jahren etabliert sich die Sportwette immer stärker im Internet. Anbieter, wie vulkanbet.com, wickeln Sportwetten zu fast allen Sportarten direkt im Netz ab. Längst beschränkt sich die Sportwette nicht nur auf Pferderennen oder Fußball. Auch wenn die Fußball-Sportwette immer mehr in den Mittelpunkt rückt, so kann heute auf fast jedes Ergebnis im Sport gewettet werden. Zudem lässt sich heute auch auf Zwischenstände, erzielte Treffer oder Gewinnsätze setzen. Der Fantasie sind bei der Online-Sportwette kaum Grenzen gesetzt.

Die rechtliche Seite der Sportwette

War die rechtliche Seite einer klassischen Sportwette eindeutig geregelt, sieht es mit Sportwetten im Internet etwas schwieriger aus. Entsprechend gibt es in Deutschland eine rechtliche Grauzone, da es keine eindeutige Regelung für das Angeben von Wetten im Internet gibt. Zudem sitzen durch die Online-Anbindung die einzelnen Anbieter von Online-Sportwetten in den unterschiedlichsten Ländern, was die eindeutige Regulierung noch schwieriger gestaltet. Trotz einer fehlenden gesetzlichen Grundlage wird in der ganzen Welt mit großer Begeisterung auf sportliche Ergebnisse gewettet.

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *